Demo: Wir haben es satt, Samstag, 21. Januar 2017 , 12-18 Uhr

Wir-haben-es-satt Demo.

In diesem Jahr im Fokus: Bayer-Monsanto Fusion

Beginn der Demo 12:00 Uhr Potsdamer Platz

Nach der Demo Soup & Talk: ca 15 Uhr Heinrich Böll Stiftung Schumannstr. 8

Bericht über das 11. Symposium Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt

Ende November trafen sich in Witzenhausen bei Kassel etwa fünfzig Mitglieder von Erhaltungsinitiativen und andere Interessierte zum 11.Symposium des Dachverbandes Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt in Kooperation mit dem Tropengewächshaus der Universität Kassel.

PM: Vielfalt bewahren und fördern – Weizen im Fokus

Zum 11.Symposium des Dachverbandes Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt trafen sich Ende November in Witzenhausen bei Kassel etwa fünfzig Mitglieder von Erhaltungsinitiativen und andere Interessierte.

Schwerpunkt war in diesem Jahr das Thema „Weizenvielfalt“.

Ankündigung: 11. Symposium 25. -27.11.2016 in Witzenhausen

Der Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt lädt herzlich zu seinem 11. Symposium vom  25. bis  27.11.2016 in Witzenhausen ein. Kooperationspartner ist dasTropengewächshaus der Universität Kassel.

Das vorläufige Programm ist unten angefügt.

Fachliche Erwiderungen auf das Pro-Gentechnik-Interview (Taz 6.4.16) von FIBL-Leiter U.Niggli

Absender: Hans-Joachim Bannier
Obst-Arboretum und Obstbaumschnittschule Olderdissen (BIOLAND-Betrieb)
Dornberger Str. 197, 33619 Bielefeld
Tel.0521-121635, alte-apfelsorten@web.de
 

Bericht vom 10. Symposium Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt 27.-29.11.2015 in Witzenhausen

Ziele der Symposien des Dachverbands sind fachlicher Austausch und persönliches Kennenlernen der Erhalter landwirtschaftlicher Vielfalt  aus den verschiedenen Bereichen (Getreide, Gemüse, Obst, Medizinalpflanzen, Zierpflanzen, Nutztiere) und Regionen.

10. Symposium Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt 27. 29.11. in Witzenhausen

Der Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt lädt herzlich zu seinem 10. Symposium ein, das wie angekündigt vom  27. bis  29.11.2015 in Witzenhausen stattfindet.

Landwirtschaftliche Vielfalt verdient mehr Unterstützung - Zum Tag der Biologischen Vielfalt der Vereinten Nationen

Bonn, 22. Mai 2015 -  Mais, Reis, Weizen, Soja – die Welternährung hängt nur noch von wenigen Kulturpflanzenarten ab. Der Mais hat dabei längst alle anderen überholt – vor allem wegen seiner Bedeutung als Treibstoff und – wie Soja- als Futtermittel für die global wachsende industrielle Tierhaltung. Auch in der Nutztierzüchtung herrscht überwiegend Einfalt.

9. Symposium Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt vom 28. bis 30.11.2014 in Witzenhausen

Marina Hethke als Vertreterin des Gastgebers „Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen, Witzenhausen“ und Susanne Gura vom Vorstand des Dachverbandes begrüßten rund 50 Teilnehmende.

Engelstomate oder Himmelsstürmer? Sortenvielfalt von Kulturpflanzen nun leichter zugänglich

Witzenhausen, 30.11.2014 – Wer traditionelle Tomatenraritäten zuhause im Garten anbauen möchte, hat es künftig etwas leichter, passendes Saatgut zu finden. Die Saatgutliste des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) ging im Rahmen einer Veranstaltung an der Universität Kassel-Witzenhausen online.